UNSERE AUSRÜSTUNG

Goldsax-Garantie.png
DHL_Logo.png
sofortueberweisung-2.jpg
paypal.JPG
visacard.jpg
mastercard108__v-videowebm.jpg
Nahaufnahme eines 3D-Druckers beim Druck einer Goldwaschmatte

ADDITIVE FERTIGUNG

Moderne Technologien ermöglichen es uns, beliebige Riffelformen herzustellen. Keine Einschränkungen auf der Suche nach dem perfekten Design.

Das Besondere an unseren Rinnen

Relativ schnell nachdem wir mit dem Goldsuchen anfingen nagten auch schon die Zweifel an uns: Fängt die gekaufte Goldwaschrinne wirklich das Gold und auf was müssen wir dabei achten? Hält sie das Gold auch wenn es einmal drin ist?

Es wurden Experimente durchgeführt und Verlustraten unter verschiedenen Strömungsbedingungen, Anstellwinkel und weiterem festgestellt. Es war uns klar, dass wir eine eigene Goldwaschrinne entwickeln mussten, da die Alteingesessenen nicht das gewünschte Ergebnis lieferten.

Über die nächsten Jahre verschrieben wir uns der Suche nach der idealen Riffelform, welche Gold nicht nur in vielen Strömungsbedingungen fangen, sondern es auch verlässlich halten kann.

Goldwäscher muss eine Passivrinne auseinanderbauen für den Cleanout, Foto

Damals: Goldwaschen mit althergebrachter Ausrüstung, 

Foto einer Testrinne aus Plexiglas für Matten-Prototypen

Testrinne aus Plexiglas mit Prototypen

Daraufhin beschäftigten wir uns in der kostbaren Freizeit mit Materialwissenschaft, Fertigungsmethoden, Strömungssimulation, der Analyse von Goldfangmatten mittels Highspeedvideoaufnahmen u. s. w.

Unzählige Prototypen wurden gedruckt, im Labor getestet und dann im Feld auf Herz und Nieren geprüft.

Herausgekommen ist eine Riffelform welche sich bisher noch in jeder Situation bewährt hat und mit exzellentem Goldfangverhalten glänzt. Unsere Rinnen arbeiten auch bei geringem Wasserstrom und sind aufgrund der verwendeten Materialien sehr leicht.