Da die Dürre 2018 hier noch immer Einzug hält haben wir leider keine Möglichkeit gefunden an unserem Sommerspot zurückzukehren ... es ist schlicht kein Wasser zu finden um irgendeine Goldwaschrinne zu betreiben.

So entschlossen wir uns, einen etwas weiteren Weg zu einem bekannten Spot auf uns zu nehmen, der uns in sächsisches Hinterland führt, wo, wie es scheint, die Wasserreserven nicht ausgehen. Da angekommen fanden wir eine kleine menschengemachte Furt, hinter welcher sich ein Schwemmkegel gebildet hatte, der, leicht erschaufelbar, einmal prospektiert werden sollte!

Wer uns auf Facebook folgt, sollte erkennen, dass wir schon einmal die Oberfläche angekratzt und weiter flussabwärts geschürft haben :-)